Rückblick: Schweizermeisterschaften Vereinsturnen 2017

Am letzten Wochenende fanden in Schaffhausen die Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen statt. Für die Gerätesektion des STV Rickenbach bedeutete dies der Höhepunkt des Vereinsjahres. Erneut konnte die Riege einen Podestplatz erreichen.

Während den letzten sechs Wochen wurde das Training noch intensiviert, damit am Tag X die Höchstleistung präsentiert werden konnte. Aufgrund der letztjährigen sensationellen Leistungen war die Motivation gross. Vor einem Jahr konnte sich nämlich das Sektionsteam am Barren den Schweizermeistertitel sichern und diesen Erfolg mit dem Bronzeplatz am Sprung vervollständigen. An diese herausragenden Resultate des vorigen Jahres galt es in Schaffhausen anzuknüpfen.

Am Samstag standen die Vorrundenwettkämpfe auf dem Programm. Die 25 Sprungturnerinnen und –Turner waren bereits am Morgen im Einsatz. Die Vorführung war gespickt von Höchstschwierigkeiten. Das Sprungteam war aber nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung, denn es konnte die erwartete Leistung nicht vollständig abrufen. Zwar reichte die Note von 9.42 für den ausgezeichneten fünften Rang, jedoch nicht für den Einzug in die Finalrunde. Der BTV Luzern (9.80), der TV Wettingen (9.65), Yverdon Amis Gymnastes (9.63) und der TV Rüti (9.54) standen schliesslich als Finalisten fest.

Am Nachmittag legten die Barrenturner ihre volle Konzentration auf ihren Auftritt, was sich auch auszahlte. Die Vorführung wurde mit der hervorragenden Note von 9,78 belohnt. Schnell wurde klar, dass das Niveau am Barren extrem hoch war. Die Turner aus Wetzikon, Mels (beide 9.80) und Roggliswil (9.74) qualifizierten sich ebenfalls mit hochstehenden Vorführungen für den Final am Sonntag.

Am Sonntag fanden die Finalwettkämpfe in der bis auf den letzten Platz gefüllten BBC-Arena, der Heimstätte der Handballer Kadetten Schaffhausen, statt. Die Rickenbacher Barrenturner waren als letzter Barrenverein an der Reihe. Sie wurden von einer ungewöhnlich grossen Fangemeinde auf der Tribüne lautstark zu einer Topleistung getrieben. Ihre Konkurrenten konnten ebenfalls mit beeindruckenden Darbietungen überzeugen. Die Anspannung vor der Rangverkündigung war riesig. Am Schluss fehlten den Rickenbachern winzige sieben Hundertstelpunkte zum neuerlichen Schweizermeistertitel. Mit 9.83 wurde der Bronzeplatz erreicht. Mels platzierte sich mit 9.85 auf dem zweiten Rang und Wetzikon durfte sich mit 9.90 schlussendlich als verdienter Schweizermeister feiern lassen.

Im Anschluss an die Wettkämpfe wurden die erfolgreichen Wettkämpfe gebührend gefeiert. Nach den Schweizermeisterschaften übergibt der bisherige Sektionsleiter Daniel Schacher, der die Gerätesektion Rickenbach zu eindrücklichen Erfolgen führen konnte, das Zepter an Urban Furrer und Cyrill Suter. Sie werden von nun an die Rickenbacher Turnerinnen und Turner auf dem Weg zu weiteren grossartigen Leistungen trainieren.

Als nächstes stehen Ende Oktober die Turnerabende des Turnvereins Rickenbach an. Ein weiteres Highlight findet am 24. Februar 2018 statt mit der Teilnahme an der grossen Turnshow Gymotion des Schweizerischen Turnverbandes mit Sprung und Barren im Hallenstadion in Zürich statt. Auch in der Zukunft kann mit weiteren Höhepunkten und Meilensteinen gerechnet werden.

Vorrunde Sprung

Vorrunde Barren

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.