Emotionale Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen

Während sechs intensiven Trainingswochen bereiteten sich die Turnerinnen und Turner auf den Höhepunkt der Saison vor. Dank einem sehr guten Trainingsweekend sowie einem gelungenen Showturnen und vielen schweisstreibenden Stunden in der Turnhalle war man vergangenen Samstag bereit, das Abenteuer SMV Lyss in Angriff zu nehmen. Mit grosser Anspannung und noch grösserer Vorfreude startete ein Wochenende, welches sportlich und emotional gesehen Geschichte schreiben würde.

2014_SMV_Lyss

Verdienter Finaleinzug am Barren

13 Turner sind mit dem Ziel nach Lyss gereist, den Schweizermeistertitel nach Hause zu holen. Doch erst musste die Qualifikation für den Final von Sonntag erreicht werden. Mit einem sauber durchgeturnten Programm erreichte der STV Rickenbach den 2. Rang mit der Note 9.65 und blickte optimistisch auf den folgenden Tag. Dieser sollte ein Hundertstelrennen werden, waren doch die besten vier Vereine der Schweiz gerade mal 0.05 Punkte voneinander entfernt. Man musste sich also im Final nochmals steigern und jede Übung zur Perfektion vollführen, so war der Schweizermeistertitel in Griffnähe.

Die Sensation am Sprung

Seit über 20 Jahren ist es dem STV Rickenbach nicht mehr gelungen, das Sprungfinale an den Schweizermeisterschaften zu erreichen. Auch dieses Jahr war die Ausganglage schwierig und die Konkurrenz gross. Die 20 topmotivierten Turnerinnen und Turner unter der Leitung von Daniel Schacher liessen sich jedoch nicht entmutigen und kämpften um den Einzug ins Finale. Mit einer souveränen Ausstrahlung, perfekter Haltung und genauen Ständen in jedem einzelnen Sprung wollte man punkten. Um 17:25Uhr war es schliesslich soweit; das Programm musste nun in Perfektion gezeigt werden. Demnach legte der STV Rickenbach ein sensationelles Programm hin und die Jubelschreie waren zu hören, als die Note 9.65 verkündet wurde. Tränen flossen vor Freude und man fand sich kaum wieder ein, denn die Finalqualifikation schien nun ein erfüllter Traum zu sein. Doch dann begann die Zitterpartie und bekannte Vereine wie der BTV Luzern und der STV Wettingen setzten sich vor die Rickenbacher. Auch der STV Neuenhof erhielt eine knapp bessere Note, bald jedoch folgte die Erleichterung, das Final war erreicht!

Noch etwas müde nahmen die Turner Sonntag frühmorgens den Weg nach Lyss ein weiteres Mal auf sich. Mit einem vollends geglückten Wettkampftag von Samstag war die Stimmung gut, jeder einzelne freute sich auf die beiden Finaldurchgänge. Am Sprung hatte man nichts zu verlieren, doch lässt es der Ehrgeiz eines Sportlers nicht zu, sich mit dem vierten Rang zufrieden zu geben. Unglaublicherweise wuchsen die Turnerinnen und Turner über sich hinaus und verbesserten die Leistung von Samstag sogar noch. Leider wurde man nicht belohnt und musste sich mit der Note 9.53 und dem vierten Rang zufrieden geben. Jubeln durfte der BTV Luzern.
Alle Hoffnungen ruhten nun auf den Barrenturnern. Mit meisterlichen Ambitionen begann das nervenkitzelnde Finale. Den Turnern gelang kein optimaler Durchgang und einzelne Fehler schlichen sich ein. Auf diesem Niveau bedeutet das sogleich das aus vom Traum auf den Titel. Der STV Rickenbach setzte auf schwierige Übungen, wurde jedoch nicht belohnt, das Endresultat war folglich auch hier der undankbare vierte Rang. Als Sieger liess sich der STV Wetzikon feiern.

Nach einem perfekten Samstag dämpften die beiden vierten Ränge die Stimmung ein wenig. Mit einigen Tagen Abstand dürfen sämtliche Turnerinnen und Turner jedoch freudig und stolz auf die diesjährige SMV zurückblicken und den Erfolg vom erstmaligen Doppelfinaleinzug geniessen.

Die vielen angereisten Fans, welche den STV Rickenbach lautstark unterstützen, liessen jedes Turnerherz höher schlagen. Ein herzliches Dankeschön gilt auch dem Leiter der Sektion Rickenbach Daniel Schacher, welcher uns mit seinem Ehrgeiz und der Freude am Turnsport stets fordert und fördert und solche grossartigen Leistungen erst ermöglicht.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.