Showturnen Sektion STV Rickenbach

Rahel Heller

Nachdem der STV Rickenbach letztes Jahr an den Schweizermeisterschaften des Vereinsgeräteturnens zwei Mal Bronze gewonnen hat, sind die Hoffnungen und Erwartungen der Turnerinnen und Turner natürlich nicht kleiner geworden für die bevorstehenden Schweizermeisterschaften. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange.

Wie jedes Jahr hat anfangs August das Training für die Schweizermeisterschaften begonnen. Nach einer intensiven Aufbauphase konzentrierte man sich auf die Feinarbeit. Denn um vorne mithalten zu können, müssen sowohl die Synchronität als auch die Ausführung der Elemente präzis und sauber sein.

Mit zusätzlichen Trainings und dem Trainingsweekend vom 20./21. August versucht man diesen Zielen näherzukommen. Dieses fand in Grosswangen statt und bot nebst vielen Trainingseinheiten viel Abwechslung mit Spalierstehen an der Hochzeit eines ehemaligen Mitgliedes, feinem Essen, einem gemütlichen Bowlingabend, …

Eine Woche später, am vergangenen Samstag, zeigte dann die Sektion beim alljährlichen Showturnen erstmals vor Publikum, welche Fortschritte durch das gezielte Training schon gemacht werden konnten. Erfreulicherweise fanden trotz des schönen Wetters viele Zuschauer den Weg in den Kubus. Das Sprung- und das Barrenprogramm wurden jeweils zweimal aufgeführt. Während die selbstkritischen Turnenden mit dem Gezeigten noch nicht ganz zufrieden waren, bekamen sie von den Zuschauern schon viel Lob. Abgerundet wurden die Programmdurchgänge unter anderem durch den tollen Auftritt des DTV Rickenbach mit ihrem Aerobicprogramm. Der Ertrag des durchgeführten Tippspiels fliesst dieses Jahr nicht in die eigene Vereinskasse, sondern dient der Unterstützung der Turnwerkstatt Zentralschweiz in Malters. Diese wurde als neues Trainingslokal für den Kunstturnverband Luzern gebaut. Bei einem Apéro mit verschiedensten selbstgebackenen Häppchen liess man den Nachmittag gemeinsam mit den Besuchern ausklingen.

Die Sektion Rickenbach kann auf ein gelungenes Showturnen zurückblicken, welches ihnen als Standortbestimmung diente und aufzeigte, was es bis zum zehnten September noch zu tun gibt, wenn es dann in Widnau ernst gilt.

 

Startzeiten SMV – Samstag, Qualifikation

14:24 Barren

16:42 Sprung

Startzeiten SMV – Sonntag, Final

ab 09.15 Uhr

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.