Turnfest: Glanzleistungen bei Sonnenschein

Die letzten beiden Wochenenden standen ganz im Zeichen des Turnsports. Über 10’000 Turner und Turnerinnen aus der ganzen Schweiz wurden am Verbandturnfest in Hochdorf erwartet. Auch mit von der Partie war der STV Rickenbach.

Jugensektion brilliert
Ein fulminanter Auftakt gelang der Jugendsektion Rickenbach/Beromünster am Samstag 9. Juni. Die Jugendlichen zeigten zwei starke Vorführungen und lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem BTV Luzern. Mit dem knappen Abstand von nur 0.08 reichte es schlussendlich für den sensationellen zweiten Rang und die Jugendsektion durfte die Silbermedaille entgegennehmen.
Am nächsten Tag, am Sonntag, standen die Einzelwettkämpfe auf dem Programm. Und auch bei diesen war der STV Rickenbach kaum zu bremsen. In der Kategorie 5 zeigte Jan Meier einen konstanten Wettkampf und belegte den tollen vierten Schlussrang. Ein Blick auf die Ranglisten der höheren Kategorien lässt die Herzen eines jeden Rickenbachers höherschlagen. Mit einem Vorsprung von mehr als einem Punkt, durfte sich Luca Gartenmann in der Kategorie 6 verdient die Goldmedaille umhängen lassen. Sein Vereinskollege Nicola Hüsler zeigte ebenfalls einen starken Wettkampf und durfte sich letztendlich über Platz 5 freuen. Dem Dritten im Bunde lief der Wettkampf, vor allem am Barren, nicht wie erhofft und Loris Weibel landete auf dem 31. Schlussrang.

Auch die Alten könnens
Sowie in der Kategorie 6 durfte auch bei den Herren ein Rickenbacher zu oberst auf das Podest steigen. Mit einem sensationellen Notenschnitt von 9.50 Punkten gewann Christoph Hüsler den Wettkampf und wurde Erster in der Kategorie Herren. Um halb sechs verkündete der Speaker den Einmarsch der Königsklasse, der Kategorie 7. Für den STV Rickenbach gingen zwei starke Anwärter auf die Podestplätze an den Start. Dass Simon Stalder bis Mitte Woche noch mit einer Magendarmentzündung flach im Bett lag, konnte man kaum glauben. Der 27-Jährige war nicht zu stoppen und zeigte Turnen auf höchstem Niveau. Mit einem hervorragenden Total von 48.60 Punkten, durfte der STV Rickenbach die dritte Goldmedaille entgegennehmen. Sein Vereinskollege Daniel Schacher zeigte ebenfalls einen starken Wettkampf. Er verpasste das Podest nur um 10 Hundertstelpunkte und wurde sensationeller Vierter. Mit dieser tollen Bilanz für den STV Rickenbach ging das erste Wochenende des Verbandsturnfest zu Ende.

Verbandsturnfest
Am Samstag, dem 16. Juni, stand Hochdorf ganz im Zeichen der Vereinswettkämpfe. Mehr als 150 Vereine begeisterten die schaulustigen Zuschauer, welche bei strahlend schönem Wetter Turnen vom feinsten genossen. Auch an diesem Spektakel waren natürlich die Turnerinnen und Turner des STV Rickenbachs mit dabei. Der erste Höhepunkt stand für sie um 11:36 auf dem Programm, als es für die Barrenturner ernst galt. Begleitet von tosendem Applaus zeigten die 15 Turner einen souveränen Durchgang und wurden dafür mit der Note 9.86 belohnt. Schlag auf Schlag ging es weiter mit dem Sprungprogramm der Sektion. Die Hitze im vollen Zelt schien den Turner und Turnerinnen nichts auszumachen. Beflügelt von den vielen Zuschauern flogen die Rickenbachern durch die Luft und bewiesen einmal mehr ihr Können. Ihre gute Vorführung mit kleinen Patzern führte schlussendlich zur Note 9.70. Viel Zeit sich darüber zu freuen blieb der Sektion kaum, denn sie wollten schliesslich ihre Vereinsmitglieder in den weiteren Disziplinen nicht verpassen. Während in der Turnhalle Zentral Unihockey gespielt wurde, fanden zeitlgleich der Fachtest Korbball und der Fachtest Allround statt. Begleitet von der Mittagshitze gingen die Polysportler an den Start des Fachtest Allround. Doch die Sonne konnten sie ausblenden und sie meisterten ihren Fachtest hervorragend. Auch die Korbballer und die Unihockeyaner konnten trotz kleinen Fehlern zufrieden sein. Mit diesen Disziplinen und einem grossen Fest ging der Samstag zu Ende und man freute sich auf die Rangverkündigung am Sonntag. Die Trainings und die Mühen zahlten sich aus und der STV Rickenbach konnte eine weitere Goldmedaille an diesem Verbandsturnfest entgegennehmen. In der zweiten Stärkenklasse liessen die Zentralschweizer alle hinter sich und führten die Rangliste mit einem Total von 28.46 Punkten an. Die Freude bei den Turnern und Turnerinnen war dementsprechend gross. Wiedermal konnten die Rickenbacher ihr Können beweisen und wurden dafür belohnt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.