Erfolgreiche Hauptprobe für die SMV 2018

Bereits zum 35. Mal wurde am vergangenen Wochenende der Team Masters in Egg ZH ausgetragen. Das erste Mal mit dabei war die Sprung- und Barrensektion des STV Rickenbachs. Der Wettkampf stellte ein letztes Kräftemessen vor den Schweizermeisterschaften am 08./09. September in Burgdorf dar.

 

Vorrunden, die Hoffnung auf mehr machen

Seit vier Wochen trainieren die Turnerinnen und Turner für den Saisonhöhepunkt: Die SMV. Zwei Wochen vor dem grossen Anlass fand in den vergangenen Jahren das Showturnen in Rickenbach statt. In diesem Jahr reisten die Turnerinnen und Turnen für ihre Hauptprobe nach Egg. Das Team war durch eine Hochzeit etwas reduziert, was die Motivation aber keineswegs minderte.
Als erstes durften die Sprungturnenden ans Werk. Trotz der etwas zähen Stimmung in der Halle konnte der STV Rickenbach die Wertungsrichter mit einem fulminanten Programm überzeugen und sich so punktgleich mit dem STV Wettingen für den Final qualifizieren. Nur der BTV Luzern wurde in der Vorrunde mit noch mehr Punkten belohnt.

Auch am Barren erwartete den STV Rickenbach starke Konkurrenz. Die Turner, die mit der Sonne um die Wette strahlten, zeigten ein gelungenes Programm und konnten sich so als Viertplatzierte hinter Mels, Wetzikon und Wattwil (Schulstufenbarren) ebenfalls für den Final qualifizieren. Mit dem vierten Rang gibt man sich natürlich nur ungern zu Frieden und so galt es, am späteren Nachmittag nochmals alles zu geben.

Finale unter sommerlicher Abendsonne

Im Finale entschied man sich bewusst dazu, das Einturnen am Gerät ausfallen zu lassen. Bei der erhofften Finalteilnahme an der SMV kann schliesslich auch nicht augenblicklich vor dem Start am Gerät eingeturnt werden.
Dieses Mal waren die Barrenturner zuerst am Zug. Sie überspielten die sechs fehlenden Turner gekonnt und zeigten erneut ein tolles Programm, womit sie Wattwil überholten und sich auf den dritten Schlussrang gesteigert haben.
Auch der Sprungfinal fand draussen statt. Mit einem etwas (von Stürzen) durchzogenen Programm konnte der STV Rickenbach leider nicht mit Wettingen und Luzern mithalten und musste sich mit dem dritten Schlussrang zufriedengeben.

In den kommenden zwei Wochen werden die Turner und Turnerinnen ihr Bestes geben auch letzte Unstimmigkeiten zu verbessern und so ein (hoffentlich) noch besseres Resultat an der SMV zu erzielen.
Und wenn wir schon dabei sind: Der STV Rickenbach freut sich über lautkräftige Unterstützung in Burgdorf am 08. und 09. September 2018!

Laura Stütz, Michelle Zihler

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.