Tannzapfecup 2019

Am vergangenen Wochenende trafen sich über hundert Vereine in Dussnang-Oberwangen am Tannzapfecup. Vereine aus der ganzen Schweiz waren vertreten. Ebenfalls mit dabei war der STV Rickenbach mit seiner Sprung- und Barren-Sektion.

Bereits früh morgens reisten die Turnerinnen und Turner des STV Rickenbachs mit dem Car in die Ostschweiz. Dort erwartete sie am Wettkampf eine Vorrunde sowie eine Finalrunde für die besten Vereine pro Gerät. Die grosse Frage lautete: «Können die Rickenbacher ihren Sprungtitel des vergangenen Jahres verteidigen?»

Vorrunde – Die Hoffnung auf mehr

Kurz vor dem Mittag musste sich die Sprungsektion gegen ihre 14 Konkurrenten behaupten. Mit darunter waren auch der BTV Luzern, der TV Wettingen sowie der TV Ziefen. Trotzt einigen Ausfällen zeigten die motivierten Turnerinnen und Turner ein gutes Programm. Sie konnten die Wertungsrichter überzeugen und wurden mit einer Note von 9.67 belohnt. Nur knapp hinter dem BTV Luzern und gleichrangig mit dem TV Ziefen durften sich die Turnerinnen und Turner des STV Rickenbachs über den Finaleinzug freuen. Ebenfalls qualifizierte sich der TV Wettingen für das Finale. Dieser jedoch mit einer deutlich höheren Bewertung.

Am Nachmittag stellten sich die Barrenturner ihren 30 Konkurrenten. Leider verlief das neu zusammengestellte Programm etwas «holprig» und es mussten einige Stürze in Kauf genommen werden. Obwohl die Wertungsrichter das Programm mit der vollen Punktzahl auszeichneten, sahen sie in der Einzelausführung wie auch bei der Synchronität Verbesserungspotential. Demzufolge mussten sich die Turner mit einer Note von 9.25 begnügen, was leider nicht für den Finaleinzug reichte.

Finale – Sprung zittert um Podestplatz

Endlich war es so weit! Die Turnerinnen und Turner der Sprungsektion versuchten am frühen Abend ein weiteres Mal ihre Leistung abzurufen. Mit einem etwas von Stürzen durchzogenen Programm konnte der STV Rickenbach leider nicht mit seinen langjährigen Konkurrenten mithalten. Enttäuscht mussten sie sich mit dem vierten Schlussrang zufriedengeben.

Nun werden aber die Köpfe nicht hängen gelassen! Voller Ehrgeiz sollen Unstimmigkeiten in der kommenden Woche verbessert werden. Das Ziel ist es, am Gym-Day, welcher am nächsten Wochenende auf dem Programm steht, ein souveränes, sturzfreies Sprung- und Barrenprogramm zu zeigen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.